...Franz Anton Rößler bei der Überreichung der Urkunde zusammen mit dem Präsidenten des Fachverbands für Strahlenschutz (FS), Prof. Dr. Joachim Breckow von der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Gießen Der deutsch-schweizerische Fachverband für Strahlenschutz (FS) verleiht alle zwei Jahre den "Rupprecht-Maushart-Preis", einen Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler aus Deutsch­land und der Schweiz für hervorragende Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen auf dem Gebiet des Strahlenschutzes oder der Strahlenschutzforschung.

Die Arbeit von Herrn Franz Anton Rößler wurde vom Direk­torium des FS auf seiner Sitzung vom 23.09.2013, am Rande der diesjährigen FS-Jahrestagung in Essen, aus einer Anzahl hervorragender einge­reichter Arbeiten als die beste beurteilt. Herr Rößler wurde damit der diesjährige Träger des "Rupp­recht-Maushart-Preises". Als Gewinner des Preises erhält er Gelegenheit, seine prämierte Arbeit vor dem Direktorium des FS auf seiner Sitzung am 28./29.11.2013 zu präsentieren. Zusätzlich ist mit der Preis­verleihung die Kandidatur für den Europäischen Nachwuchspreis, den "Young Scientists Award" der IRPA (Strahlenschutz-Weltverband) verbunden, für den er als Kandidat des FS aufgestellt ist. Dieser Wett­bewerb findet im Rahmen des 4. Euro­päischen IRPA-Kongresses vom 23.-27. Juni 2014 in Genf statt.