...Izabella Zahradnik bei der Preisübergabe Izabella Zahradnik vom THM-Institut für Medizinische Physik und Strahlenschutz (IMPS) hat bei einer Tagung über natürliche Radioaktivität in der Umwelt in Hirosaki in Japan den Preis für die beste Präsentation erhalten. Als Präsent gab es dafür das neueste iPad-Modell. Ihr prämierter Beitrag ging über den Einfluss von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden auf die Radon-Konzentration in Wohnräumen. Ein Projekt mit dieser Thematik wird z.Zt. unter der Leitung von Prof. Dr. Joachim Breckow in der IMPS-AG "Strahlenschutz" bearbeitet. Izabella Zahradnik befindet sich in einem halbjährigen Auslandspraktikum in der japanischen Auslandsvertretung des TÜV-Rheinland in Yokohama. Für dieses Praktikum hat sie ein Stipendium des Deutsch-Schweizerischen Fachverbands für Strahlenschutz (FS) erhalten.