BremenAm 26. Januar 2018 traf sich der Arbeitskreis „Strahlenschutz“ der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP), der sich mit einem breiten Spektrum von Fragestellungen des Strahlenschutzes in der Medizin auseinandersetzt, zu seiner 26. jährlichen Sitzung im Klinikum Links der Weser in Bremen. Zu dieser Sitzung war Robin Etzel, Mitarbeiter und Doktorand am IMPS, für einen Gastvortrag eingeladen. Robin Etzel präsentierte in seinem Vortrag mit dem Thema „Schutzwirkung unterschiedlicher Strahlenschutzmittel in der interventionellen Radiologie“ die Ergebnisse einer seiner aktuellen Arbeiten dem interessierten Fachpublikum und stellte diese zur Diskussion