Unser Misssion Statement

Wir bieten die bestmögliche Ausbildung in der Medizinischen Physik an!

In innovativen Studienkonzepten setzen wir dabei auf praxisnahe und angewandte Lehrinhalte. Dabei kombinieren wir die Ausbildung mit unseren international angesehenen Forschungstätigkeiten, um Ihnen modernste Inhalte zu vermitteln.

Die Studiengänge "Medizinische Physik (Master)" und "Medizinische Physik und Strahlenschutz (Bachelor)" der THM werden von den Mitgliedern des "Institut für Medizinische Physik und Strahlenschutz (IMPS)" durchgeführt. Auf diesen Seiten zeigen wir Ihnen wer wir sind, was wir tun und warum es sich lohnt bei uns zu Studieren.

Unsere Professoren sind renommierte Mitglieder in nationalen und internationalen Gremien, Fachgesellschaften und Normungsausschüssen und gestalten aktiv die bundesweite Entwicklung der Medizinischen Physik und des Strahlenschutzes mit.

Außerdem engagieren sich einige unserer Mitarbeiter für den Nachwuchs der Medizinischen Physik und sind aktiv bei der Mitgestaltung des Arbeitskreises "junge Medizinphysik" der DGMP beteiligt.

Weitere Informationen zu unseren Tätigkeiten und Forschungsprojekten außerhalb der Lehre finden Sie unter den entsprechenden Menupunkten.

Das erwartet Sie im Masterstudiengang Medizinische Physik


Unser dreisemestriger Masterstudiengang beruht auf einer engen Verzahnung von theoretischen Grundlagen und praktischen Elementen. Neben den klassischen Vorlesungen aus den Bereichen der Medizinischen Physik, der (radiologischen) Bildgebung und des Strahlenschutzes bearbeiten Sie eine Reihe von selbstgewählten Laborversuchen als Miniprojekte und führen ein umfassendes Projekt aus einem der genannten Bereiche durch. Für die Projektarbeit entscheiden Sie, ob Sie lieber klinisch oder forschungsorientiert arbeiten möchten.
Unsere klinischen Arbeiten werden oftmals direkt in den Abteilungen des Universitätsklinikums Gießen/Marburg durchgeführt.
Durch unsere Forschungsaktivitäten bieten wir Ihnen aber auch die Möglichkeit im Rahmen der Projektarbeit (und darüber hinaus) an hochaktuellen wissenschaftlichen Themen zu arbeiten und zu forschen.
Viele Studierende schätzen die Möglichkeit am IMPS in unseren Projekten mit zu arbeiten als wertvolle Erfahrung und Zusatzqualifikation ein. Eine ganz besondere Erfahrung ist es dann auch, wenn die hierbei gewonnen Erkenntnisse und Ergebnisse auf wissenschaftlichen Kongressen vorgestellt werden dürfen.

Ihr Studium schließen Sie anschließend mit einer Masterthesis im Bereich Ihrer Wahl ab.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Studiengangsseite der THM: Link

Das erwartet Sie im Bachelor Medizinische Physik und Strahlenschutz


Der Bachelorstudiengang teilt sich in ein dreisemestriges naturwissenschaftlich/technisches Grundstudium und das anschließende Hauptstudium der Medizinische Physik und des Strahlenschutzes auf.

In den Semestern 1 bis 3 erlernen Sie die naturwissenschaftlichen Grundlagen (Physik, Mathematik und Chemie), die Sie benötigen, um in der anschließenden Spezialisierung erfolgreich Ihr Studium zu absolvieren. Die Module des Grundstudiums besuchen Sie am Campus Friedberg.

Im Hauptstudium beschäftigen Sie sich intensiv mit den vielfältigen Inhalten der Medizinischen Physik und des Strahlenschutzes. Dazu gehören beispielsweise die essentiellen Module zur Struktur der Materie, den bilderzeugenden Systemen in der Medizin und des Strahlenschutzes sowie der zugehörigen Messtechnik.
Die hier vermittelten Kenntnisse sind eine hervorragende Grundlage für Ihren beruflichen Einstieg oder den direkt anschließenden Masterstudiengang "Medizinische Physik". Die Module des Hauptstudiums finden bei uns am Campus Gießen statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Studiengangsseite der THM: Link

Vielfältige Berufsaussichten / Alumni


Unsere Absolventen sind erfahrungsgemäß hervorragend für den beruflichen Einstieg gerüstet. Vielfach liegen den Absolventen bereits Jobzusagen vor, bevor diese das Studium offiziell abgeschlossen haben. 
Die Branchen sind dabei vielfältig: vom klassischen Medizinphysiker in der Klinik oder einer privaten Praxis, über die Mitarbeit im Produktmanagement, im Vertrieb oder der Forschung und Entwicklung in industriellen Unternehmen bis hin zu Anstellungen in Aufsichtsbehörden bieten sich viele Möglichkeiten. 

Sie profitieren beim Berufseinstieg vom guten Ruf des IMPS und von einem großen Netzwerk an Alumni in Industrie und Kliniken. Nicht selten kommt es vor, dass neue Absolventen in Kontakt zu Ehemaligen treten, um in bestimmte Branchen und Tätigkeit einzusteigen.
Eine kleine Übersicht, wo die "IMPS'ler" alle arbeiten finden Sie hier: Link

Gießen und Umgebung


Gießen und seine Umgebung hat viel zu bieten. Nicht ohne Grund ist Gießen die Stadt mit der höchsten Studierendendichte Deutschlands.
Wir haben für Sie einige Videos zusammen getragen, damit Sie sich selbst ein Bild davon machen können, warum das so ist:
- https://www.youtube.com/watch?v=UB6QD4g7IDo
- https://www.youtube.com/watch?v=b90pvZB4KFY

Sie haben noch Fragen oder möchten uns vor Ihrer endgültigen Entscheidung besuchen?


In beiden Fällen steht Ihnen der Studiengangsleiter Prof. Dr. Klemens Zink persönlich zu Verfügung.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0641 3092574


Überzeugt? Wir freuen uns aus Sie!
Das Bewerbungsformular und weitere Informationen finden Sie übrigens hier.

dc36f8aa-3677-4a31-aea2-04f8525a8131.png