Projekte

 

Kurzbeschreibung In Krankenhäusern und ähnlichen Einrichtungen sind stabile Stromversorgungen lebenswichtig. Um diese sicherzustellen, kommen unterbrechungsfreie Stromversorgungen sowie Umschalteinrichtungen zum Einsatz. An diese Einrichtungen werden hohe Anforderungen gestellt, da diese einen Ausfall des Netzes rechtzeitig erkennen müssen, um darauf frühzeitig zu mit alternativen Stromversorgungen zu reagieren. Außerdem müssen diese stets einwandfrei funktionieren und auf Fehler entsprechend reagieren. In dieser Arbeit wird die Entwicklung einer Messtechnik für eine sicherheitskritische Umschalteinrichtung zur überlappenden und somit unterbrechungsfreien Umschaltung zwischen Netzen Synchrongeneratoren durchgeführt. Dies hat den Vorteil, dass nach einen Ausfall des Versorgungsnetzes, keine nochmalige Stromunterbrechung während des Rückschaltens entsteht.
Student Christoph Raphael Mohr
Referrent Prof. Dr. Klaus Rinn
Korreferent Prof. Dr.-Ing. Diethelm Bienhaus
Projektpartner Bender Group „The Power in Electrical safety“: iti-bender-logo

Die Bender Group ist ein global aufgestelltes Unternehmen, das weltweit etwa 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, die einen Jahresumsatz von über 100 Millionen Euro erwirtschaften. Bender ist in über 70 Ländern vertreten, davon mit 12 eigenen Gesellschaften. Produziert wird an zwei Standorten in Deutschland. Das mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz und Innovationszentrum im hessischen Grünberg ist zu 100 Prozent in Familienbesitz und wird heute aktiv von der dritten Generation geleitet. Die Produktpalette der Bender Group umfasst u.a. Systeme zur Differenzstrom-Überwachung, Transformatoren, Mess-, Überwachungs- und Prüftechnik.
Abgabe der Arbeit Mai 2015