In Zusammenarbeit mit weltweit operierenden Entwicklungsabteilungen deutscher Unternehmen sowie mit Arbeitsgruppen aus Forschungsinstituten und Universitäten haben wir uns folgende Ziele gesteckt:

  • Arbeit im interdisziplinären Bereich der modernen Informationstechnik und der etablierten Ingenieur-wissenschaften
  • Anwendungsorientierte Forschung und zeitnahe Produktintegration
  • Fachgebietsübergreifende Zusammenarbeit zur Lösung komplexer Problemstellungen
  • Praxisnahe Ausbildung als Bindeglied zwischen Forschung und Wirtschaft
  • Vereinigung softwareorientierter Arbeitsgruppen aus den Bereichen Embedded Systems, Robotik, Automatisierungstechnik und Bildverarbeitung

Um dies zu erreichen, haben sich Kollegen mit Kompetenzen in den Bereichen eingebettete Systeme, Sensorik & Automatisierung, Computer Vision & optische Messtechnik, sowie Medizintechnik zusammengetan und das "Institut für Technik und Informatik" gegründet.
Resultierend aus den verschieden Teilbereichen ergibt sich die Möglichkeit für vielfältige Forschungsmöglichkeiten im Bereich von Industrie 4.0 (Industrial Internent), insbesondere bei der Einbindung des Werkers in eine vernetzte Produktionsumgebung. Diese Forschungsprojekte werden im neu entstanden "Smart Factory Lab" gebündelt und umgesetzt.