Rohstoffliches Recycling von Kunststoffabfällen durch Niedertemperaturkonvertierung

Kurz-
beschreibung
Gegenstand des Projektes ist die thermokatalytische Zerlegung von Kunststoffen, insbesondere aus dem Recycling von Elektro- und Elektronikschrott unter Rückgewinnung von monomerem Vinylbenzol aus Polystyrol (PS), das wieder in den Produktionsprozess für Polystyrol eingebracht werden kann Rückgewinnung von aliphatischen Kohlenwasserstoffen aus Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP) sowie Mischkunststoffen (Acrylnitril-Butadien-Styrol, ABS), die vor Ort als Ersatzbrennstoff im Blockheizkraftwerk (BHKW) verwendet werden können.
Vertiefung einer kooperativen Promotionsarbeit mit der Universität Kassel.
Das Projekt beinhaltet die thermokatalytische Umsetzung verschiedener polymerer Einsatzstoffe (Polystyrol, Polyethylen, Polypropylen, Mischkunststoffe).
Beteiligte E. A. Stadlbauer, S. Bojanowski, S. Hossain
Projektpartner ZME Elektronikrecycling GmbH, Heuchelheim
Förderung FH-interner Innovationsfonds 2006
Projektdauer Januar 2007 – Dezember 2007
Publikationen siehe Website des Labors (let.mni.fh-giessen.de )
Studentische Mitarbeit Katja Kondratenko, Felix Brück, Martin Lang, Dirk Oelschläger (alle Fb KMUB), Audrey Bone (Clemson University, SC, USA)