DWH: Prozessanalyse und -umsetzung mit einem DataWarehouse

 

Kurz-
beschreibung
In diesem Projekt werden die wichtigsten hochschulinternen Prozesse analysiert und prototypisch auf ein Data-Warehouse-System abgebildet.
Beteiligte F.Wicha, H.Ritz, A. Schumann-Luck, P.Kneisel
Projektpartner Fachhochschule Gießen-Friedberg
Förderung Innovationsfond/ AiF
Projektdauer September 2006 - September 2007


Die Leitung einer Hochschule verlangt in zunehmendem Maße ein gutes Verständnis, wie die Hochschule funktioniert.
Diese Informationen fließen in kurzfristige Entscheidungsprozesse sowie mittel- und langfristige Entwicklungsplanungen. Zudem benötigen fast schon ausufernde Berichtspflichten den Einsatz von automatisierten Datenerfassungs- und Bearbeitungsmechanismen.

Dabei ist eine Hochschule eine hochkomplexe Organisation, mit gewachsenenen, sehr stark dezentralen Strukturen. Die Prozesse sind ähnlich komplex, wenig dokumentiert, nicht durchgängig, wenig automatisiert und funktionieren dort gut, wo die Mitarbeiter motiviert und gut ausgebildet ihre Aufgaben erledigen.

Dieses Projekt untersucht die Schlüsselprozesse unserer Hochschule und versucht, Teile davon prototypisch auf Datenstrukturen und Prozesse eines DataWarehouse-Systems abzubilden.