Glossar

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...

Glossare

Begriff Definition
elektromagnetische Strahlung

Elektromagnetische Strahlung ist Strahlung deren Energieträger Photonen (masselos und elektrisch neutral) sind. Dazu gehört z.B. die Röntgenstrahlung sowie die hochenergetische Gammastrahlung. Man unterteilt elektromagnetische Strahlung in ionisierende und nicht-ionisierende Strahlung.

Elektronenvolt

Das Elektronenvolt bzw. eV ist ein Einheit der Energie (vgl. Gray, Sievert, etc.). Ein eV entspricht der Energie, die ein Elektron durch Beschleunigung beim Durchlaufen einer Potentialdifferenz von einem Volt erhält. Die Umrechnung in Joule ist 1 eV = 1,6*10-19 J.

Energiedosis

Die Energiedosis beschreibt die aufgenommene Energie durch ionisierende Strahlung pro Masse. Anders als bei der Kerma, wird hier auch der Energieübertrag durch Sekundärteilchen betrachtet. Die Energiedosis ist ein materialabhängiger Wert. Die zugehörige Einheit ist das Gray.

Epidemiologie

Unter Epidemiologie versteht man Studien zum Auftreten und Häufigkeit bestimmter Ereignisse (z.B. Krankheiten), die innerhalb großer Bevölkerungsgruppen durchgeführt werden. Dabei wird kein Einfluss auf die Bevölkerung genommen, sondern nur die vorhandene Ereignisverteilung dokumentiert.

Fraktion

Eine strahlentherapeutische Behandlung wird in der Regel in mehreren Terminen durchgeführt, den sogenannten Fraktionen. Dabei wird die Gesamtdosis zur Behandlung eines Tumors auf alle Termine aufgeteilt.

Gammaspektrometrie

Gammaspektrometrie bezeichnet Messverfahren, bei denen Gammaphotonen einer radioaktiven Substanz energieaufgelöst erfasst werden. Diese Energien sind charakteristisch für die jeweiligen Isotope. Es ist deswegen möglich, eine in einem Material enthaltene radioaktive Substanz durch Gammaspektrometrie zu identifizieren.

Gammastrahlung

Gamma-Strahlung ist hochenergetische elektromagnetische Strahlung die beim Zerfall von radioaktiven Atomkernen auftritt. Auf Grund ihrer Energie (MeV) gehört diese Strahlungsart zu den ionisierenden Strahlungen.

Gewebewichtungsfaktoren

Gewebewichtungsfaktoren werden genutzt, um aus der unterschiedlichen Schädigung der Organe durch die gleiche Art der Strahlung, eine gewebeunabhängige Vergleichsgröße - die Effektive Dosis - zu erhalten.

Grauwert

Der Grauwert ist die Einheit in der die Information eines Bildpunktes angegeben wird.

Bei medizinischen Bildern, die in der Regel schwarz/weiß Bilder sind, beschreibt der Grauwert die Helligkeit eines Bildpunktes.

Gray

Das Gray (Gy) ist die Einheit der Energiedosis. Sie steht für die durch ionisierende Strahlung absorbierte Energie pro Masse. Die Kerma wird ebenfalls in Gray gemessen.

Halbwertszeit

Die Halbwertszeit gibt an, nach welcher Zeit eine Menge ihr Anzahl auf die Hälfte reduziert hat. Bezogen auf radioaktiveSubstanzen ist es die Zeit, in der die Hälfte aller Ausgangsnuklide zerfallen sind.

interventionelle Radiologie

Die interventionelle Radiologie umfasst medizinische Minimaleingriffe, die sich "live" mit Hilfe von Durchleuchtungsverfahren durchführen lassen.

Inzidenz

Die Inzidenz ist eine Größe aus der Epidemiologie und gibt die Anzahl der Neuerkrankungen an.

ionisierende Strahlung

Ionisierende Strahlung ist der Überbegriff für Teilchen- oder elektromagnetische Strahlung, deren Energie hoch genug ist, dass sie beim Durchdringen von Materie deren Atome ionisieren, d.h. Elektronen "herausschlagen", kann.

Kalium-40

Kalium-40 ist ein radioaktives Isotop. Kalium ist ein natürlicher Bestandteil der menschlichen Zellen und durch das natürliche Isotopenverhältnis von Kalium, beträgt der Anteil von radioaktivem Kalium im menschlichen Körper 0,01% der gesamten Kaliummenge. Kalium 40 trägt damit zu der natürlichen Strahlenbelastung des Menschen bei (siehe Dosisatlas).