Informatik studieren

Das Interesse am Informatikstudium führte etwa 30 Schülerinnen und Schüler der Gießener Theodor-Litt-Schule an die TH Mittelhessen.







 

Den Gästen, die von der Informatiklehrerin Maren van Kessel und Fachbereichsleiter Andreas Brüll begleitet wurden, stellte Prof. Dr. Peter Kneisel die Bachelor- und Masterstudiengänge vor. Der Prodekan des Fachbereichs Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik zeigte auch die aktuellen beruflichen Perspektiven der Absolventen auf.

Im Labor für Rechnernetze und im Mikroprozessor-Labor erhielten die Schülerinnen und Schüler, die alle das Berufliche Gymnasium der Fachrichtung Technik mit dem Schwerpunkt Datenverarbeitung besuchen, Einblicke in die Ingenieurinformatik. Unterstützt von den Professoren Dr. Klaus Wüst und Dr. Bernd Müller hatten Sie die Möglichkeit, in kleinen Gruppen ein Entwicklungsprojekt an einem Hardwareboard zu bearbeiten. Fragen zu Zulassungsvoraussetzungen, Numerus Clausus und Bewerbungsmodalitäten beantwortete in einem Abschlussgespräch Malte Hübner von der Zentralen Studienberatung der TH.

Organisator Klaus Wüst, der den Kontakt zur Theodor-Litt-Schule an seinem Stand auf der Gießener „Straße der Experimente“ geknüpft hatte, war mit der Veranstaltung sehr zufrieden und will auch in Zukunft für Besuche aus Schulen offen sein.

(Bild und Artikel aus der THM website)