ETH Zuerich Hauptgebaeude MNI MND Exkursion 2013 Juni 04 RitzStudierende der Informatik und Wirtschaftsinformatik der TH Mittelhessen aus Gießen und Friedberg führte eine zweitägige Exkursion im Juni 2013 in die Schweiz.

Oliver Huber, ein MNI-Alumni der Informatik, der seit 2012 bei der ti&m AG in Zürich als Software Engineer arbeitet, hatte den Betreuer seiner Bachlorthesis, Prof. Dr. Harald Ritz, und eine ca. 45-köpfige Studierendengruppe, zu einem interaktiven Fachprogramm bei seinem Arbeitgeber eingeladen. Dabei boten sich für die Studierenden während Workshops zu den Themen „SAP-Consulting“, “Agiles Projektmanagement mit Scrum“ und „Software-Entwicklung“ vielfältige Gelegenheiten eine praxisnahe Ergänzung zu den Lehrveranstaltungen anhand von Kundenprojekten des IT-Dienstleisters zu erlangen. Eine abendliche Stadtführung rundete den ereignisreichen ersten Tag ab.

Am zweiten Tag stand eine Führung an der Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich an, bei der die Studierenden Einblick in das dortige Studium erhielten. Für einige bestimmt ein Anreiz prinzipiell über ein Auslandssemester nachzudenken. Weiterhin wurde die Architektur des im historischen Hochschulquartier der Stadt Zürich liegenden Hauptgebäudes der ETH besichtigt, u.a. mit der ornamentalen Ausstattung des Saales der Semper Aula. Auf der Rückfahrt bildete eine Firmenbesichtigung bei der Badischen Winzerkeller eG in Breisach/Rhein einen informativen Abschluss, indem die rechnergesteuerten Füll- und Verpackungsabläufe einer der modernsten Weinabfüllanlagen der Welt, mit einer Abfülllinie von 20.000 Fl/h., erkundet wurden.

Aus Sicht der begleitenden Professoren Ritz und Hohmann (beide MNI ) sowie Euler und Kremer (beide MND) vermittelte das Exkursionsprogramm den teilnehmenden Studierenden wertvolle Anregungen für das weitere Studium und den Berufsweg.

Foto:  MNI-/MND-Exkursionsgruppe vor dem ETH-Hauptgebäude in der Rämistrasse 101, Zürich am 04.06.2013.