1. Platz beim Student Award der AALE-Konferenz 2019 für Andreas Ebner

Eine Gruppe der Ingenieur-Informatik bestehend aus Jakob Czekansky B.Sc, Andreas Ebner M.Sc., Florian von Zabiensky M.Sc, Dr. Michael Kreutzer und Prof. Dr. Klaus Wüst hat die diesjährige Konferenz "Angewandte Automatisierungstechnik in Lehre und Entwicklung" in Heilbronn (AALE) besucht.

Andreas Ebner war von Prof. Dr. Bienhaus und Prof. Dr. Wüst für den Student Award der AALE für die beste Masterarbeit vorgeschlagen. Da er von den Gutachtern unter die besten drei Bewerber gewählt wurde, hatte er eine Einladung zur Endausscheidung bei der AALE erhalten.
Im großen Saal durfte er kurz seine Masterarbeit zum Thema "Architektur und Entwicklung der OPC UA Publish/Subscribe Erweiterung für systemnahe Anwendungen" präsentieren.
Wir erwarteten mit Spannung die Entscheidung um die Plätze eins, zwei und drei. Zu unserer großen Freude schaffte Andreas Ebner Platz 1 und durfte den von der Fa. SEW gesponserten Preis in Höhe von 1000,-€ von Herrn Gregor Wohlfart (SEW) entgegenehmen.

Jakob Czekansky präsentierte ein Poster zum Thema "Ein Ultraschall-Richtlautsprecher-System mit integrierter Bewegungsdetektion".
Dieses Poster gehört zu einer Forschungsarbeit, die gemeinsam mit Dr. Michael Kreutzer und Prof. Dr. Klaus Rinn durchgeführt wurde, das Paper dazu wurde im Tagungsband veröffentlicht.

Bild Jakob Czekansky

Florian von Zabiensky präsentierte eine Arbeit zum Thema "AADL zur Modellierung, Analyse und Code-Generierung für ROS2-Architekturen". Diese stellt einen Baustein seiner Dissertation dar und wurde mit großem Interesse aufgenommen. Auch diese Arbeit ist im Tagungsband veröffentlicht.


Bild Florian von Zabiensky