Hochbetrieb in der Projektwoche im Mikroprozessorlabor


In der Projektwoche Anfang Januar gab es Hochbetrieb im Mikroprozessorlabor, denn die Prof. Bienhaus und Prof. Wüst hatten Ihre Gruppen einfach zusammengelegt. So konnten dann die Masterstudenten von Prof. Bienhaus die Entschlüsselung des RC5-Codes der Infrarot-Fernbedienungen bei den Bacherlorstudeirenden bewundern. Diese wiederum interessierten sich dafür wie die Masterstudierenden einem Arduino einen Regelungsalgorithmus beibrachten und dieser am Ende eine Kugel auf einer Schiene balancierte. Alternativ wurde eine Kugel im Luftrohr durch einen geregelten Lüfter auf fester Höhe gehalten. So kam über mehrere Tage hinweg ein schöner Projektfortschritt gekoppelt mit einem interessanten Wissensaustausch zu Stande bei dem auch die gute Laune nicht fehlte.