Sie studieren TRMD (M.A.)

Hier finden Sie alles rund um TRMD: Links zu unseren Social Media-Kanälen, wichtige Formulare und wissenswertes zum Studium und Eindrücke aus dem Alltag bei TRMD. Außerdem finden Sie hier Sprechzeiten und Kontaktdaten unserer MitarbeiterInnen.

Sie wollen TRMD studieren? Dann besuchen Sie unsere Studiengangsseite, dort finden Sie alles rund um die Bewerbung, aber auch zum Thema Studieninhalte und Prüfungsordnung.

Masterthesis

Themenvorschläge

Noch kein Thema für die Masterthesis und auch keine Idee in Sicht? Wir haben hier einige Ideen gesammelt, die Sie vielleicht inspirieren. 

Normen zielgruppenverständlich schreiben.
Leitlinie zum Texten von Richtlinien am Beispiel der VDI 4500/4.

Sachadäquate Visualisierung von Sicherheitshinweisen in bewegten Medien (Utility-Film, Videotutorial ...)

Anwendungsorientierte SetUp-Vorlagen in der filmischen Umsetzung technischer Kommunikation.

Klassifizierung unterschiedlicher Sachfilm-Genres zur Erklärung technischer Objekte und Verfahren.

Interaktive Multiprojektion für Science Center & Technikmuseen.
Untersuchungen zum Einsatz und didaktischem Aspekt.

Utility-Film. Einsatz und Nutzen für die Technische Dokumentation.
Machbarkeit und Effizienz unter wirtschaftlichem Druck.

e-Learning als Instrument der technischen Dokumentation.
Wie passen sich HTLM5-Instrumente in die TD ein?

Einsatzmöglichkeiten und -begrenzungen von Audio- und Video-Podcasts in der technischen Dokumentation.

Der interaktive Werkstattfilm als neue Form der technischen Kommunikation.

Anleitungen auf mobilen Endgeräten: Mit dem Tablet bei Service und Bedienung.

Ist es Zeit für einen neuen Schreibstil in der technischen Dokumentation?
Was kommt nach Minimalismus und Funktionsdesign?

Der technische Redakteur als Wissensmanager.
Zentrale Datenhaltung und Bereitstellung technsicher Informationsprodukte.

Audio-Elemente in der Erklärung technischer Produkte.
Oder knapper: Audio als Informationsprodukt - wie geht das?

Leitfaden zur Erstellung von anleitenden Texten auf mobilen Endgeräten unter besonderer Sicht auf Konsumgüter-Anleitungen.

Nutzersituationen bei verändertem Rezeptionsverhalten.
Instruktionsprodukte für die "Generation App".

Standardisierte Abläufe bei internen Montageanleitungen.
Veränderte Instruktionen in stark begrenzten Zielgruppen.

Von CAD-Modell zur interaktiven Montageanleitung.
Neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Konstruktion und TD.

In welcher Form trägt die technische Dokumentation zum "Nutzer-Erlebnis" bei?

Alte Masterarbeiten

Über diese Themen haben Ihre Vorgänger geschrieben.
Multimediale Betriebsanleitungen für erklärungsintensive medizinische Geräte am Beispiel eines mobilen Blutsauerstoffspektrometers

Konzept zur Erstellung, Verwaltung und Publikation von interaktiven, multimedialen Serviceinformationen am Beispiel einer Online-Instruktion für ein Produkt aus der Investitionsgüterindustrie

Lehr-/Lernkonzept mit Methoden und Medien für die Erwachsenenbildung, exemplarisch dargestellt am Seminar Grundlagen der technischen Dokumentation“

Konzeption eines Lernprogramms für Beschäftigte der Automobilbranche zum Thema Controller Area Network (CAN)

Interaktiver Leitfaden für die OpenDXM-Administration auf der Grundlage von typischen Helpdesk-Anfragen

Technische Inhalte vermitteln mit Multimedia und interaktiven Anwendungen. Didaktische und methodische Konzeption von Lernprogrammen für heterogene Zielgruppen, praktisch umgesetzt in ein Beispiel aus der Verfahrenstechnik

Neukonzeption einer Kundenschulung im Bereich medizinische Labordiagnostik am Beispiel von Immunoassay-Analysegeräten

Konzeption und Realisierungsmöglichkeiten einer interaktiven Online-Dokumentation für eine verfahrenstechnische Anlage am Beispiel der Verknüpfung eines Wiki-Systems mit dem Prozessleitsystem einer Mechanisch-Biologischen Abfallanlage (MBA)

Ist Usability gleich Barrierefreiheit? Erstellung und Erprobung eines Fragekatalogs zur Messung der Usability“ und Barrierefreiheit einer Online-Lernplattform für Sehbehinderte

E-Learning - multimediale Lernumgebungen Konzeption einer beispielhaften, multimedialen, zielgruppenspezifischen Lernumgebung unter Berücksichtigung aktueller Forschungsergebnisse und aktueller technischer Möglichkeiten des E-Learnings

Untersuchung geeigneter multimedialer Darstellungsformen komplexer Bewegungsabläufe am Beispiel der Kampfkunst Wing Tjun Kung Fu

Erstellung und exemplarische Anwendung eines Konzeptes für die Einführung und Beschreibung eines Netzmanagementsystems

Gestaltung und Redaktion eines internen Unternehmensportals mit Windows SharePoint Services und Sharepoint-Portal Server

Usability - Eine Evaluation bestehender Webseiten in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit am Beispiel bekannter Versicherungsgesellschaften

Optimierung einer technischen Anleitung über den Einsatz von Audio- und Videoelementen unter dem Aspekt der Nutzerfreundlichkeit

Verständlichere und nutzerorientierte Dokumentation am Beispiel chemische Haarglättung und Flechtmethoden von Afrohaaren. Bewerten und Optimieren bestehender nationaler und internationaler Anleitungen

Verständliche und benutzerfreundliche Technische Dokumentationen für die Zielgruppe Senioren - am Beispiel der Anleitung für eine elektronische Kommunikationshilfe

Gestalterisch-strukturelle Aspekte einer Software- und Dokumentationsentwicklung und ihre beispielhafte Umsetzung.

Erstellen eines anwenderbezogenen Redaktionshandbuches für die Technische Dokumentation. Beispielhaft umgesetzt für die Zentrale Mechanikerwerkstatt von Boeringer Ingelheim.

Social Media und Crowdsourcing in der Technischen Dokumentation. Nutzergernerierte Inhalte in sozialen Netzwerken: Eine Chance für Unternehmen ur Optimierung ihrer Technischen Dokumentation?

Videos in der Technischen Dokumentation von hochwertugen Dokumentationsgütern. Am Beispiel Hexagon Metrology GmbH

Weitere Themen, die bereits bearbeitet wurden, sammeln wir auf dieser Liste.


Eindrücke aus dem Studiengang

48IMG 4593 MG 6270 linsetrmd studies