Beitragsseiten

 

Der Bachelor-Studiengang Informatik setzt sich aus Modulen unterschiedlicher fachlichen Bereiche zusammen. Wichtigster Bereich ist die Informatik, daneben gibt es noch die Bereiche Mathematik & Naturwissenschaften und überfachliche Bereiche (Schlüsselqualifikationen).

Das spezifische Profil eines Studiengangs - auch unseres Studienganges - ergibt sich über die Gewichtung der einzelnen Teilbereiche. ... und Sie werden sehen, unsere Informatik hat ein ganz klares Profil ...

 

Unsere Informatik legt den Fokus klar auf den Bereich der praktischen Informatik, und hier insbesondere auf den Bereich der Softwareentwicklung.
Im Bereich der theoretischen Informatik werden ebenfalls breite Grundlagen gelegt, aber nicht weiter vertieft.
Die Technischen Informatik verliert in der "Kern"-informatik an Bedeutung und daher ist dieser Bereich im Pflichtbereich wenig vertreten. Im Wahlpflichtbereich kann man sich hier die Finger aber beliebig ölig machen.
Daneben gibt es in der Informatik viele Veranstaltungen, deren Inhalte nicht vorgegeben sind und die sich ständig weiterentwickeln

Mathematik und Naturwissenschaften vermitteln zum einen formale und methodische Gedankenmuster, die wesentlich zum Verständnis der Informatik sind und zum anderen konkrete Methoden, die in der Informatik Anwendung finden.

Schließlich stehen praktisch alle Tätigkeiten in der Informatik auch in einem betriebswirtschaftlichen, juristischen und sozialen Kontext, der mit Veranstaltugen aus dem Bereich der Schlüsselqualifikationen abgedeckt wird.

Diese Inhalte werden durch unsere Veranstaltungen abgedeckt.
Einen Überblick, welche das sind und wann diese stattfinden wird auf den nächsten Seiten beschrieben.