Beitragsseiten

 

Informatik ist ein Bereich, der sich, wie kein zweiter dynamisch entwickelt hat und weiter entwickelt.
Die Ausbildung in der Informatik hinkt daher seit Jahrzehnten der Nachfrage bei weitem hinterher. Das hat dazu geführt, dass der Anteil der Quereinsteiger (vor allem Ingenieure, Mathematiker, Physiker) mit über 50% in der Informatik extrem groß ist und "richtige" Informatikerinnen und Informatiker daher extrem gesucht sind.

Das bedeutet nicht nur gute Einstiegschancen, sondern auch einen sicheren Job und insbesondere interessante Aufstiegschancen!

... ein, wahrscheinlich das, entscheidende Indiz für die Nachfrage nach Informatikerinnen und Informatiker ist sicher der Gehaltsindex - und auch hier liegt die Informatik weit vorn (*).
Grundsätzlich sind Jobs im Bereich der MINT-Fächer (Mathematik, informatik, Naturwissenschaften, Technik) gefragt und sicher - und tatsächlich verdienen Absolventen aus diesen Bereichen mehr als alle anderen (Juristen und Mediziner eingeschlossen).
Ein (völlig unverbindliche;-) Daumengröße (für Mittelhessen) ist: ca. 35.000,-€ Einstiegsgehalt / Jahr für Bachelor-informatik und ca. 45.000,-€ / Jahr für Master.  In Ballungsräumen ist es mehr, in kleinen Unternehmen anfangs etwas weniger. Interessanterweise gibt es genau ein (MINT-)Fach, in dem Absolventen einer technischen Hochschule mehr verdienen als die einer normalen Universität - und das ist die Informatik. Universitäts-Bachelor verdienen immer weniger als TH-Bachelor.

(*) aus einer CHE-Studie 2011 - und, o.k., Wirtschaftsingenieure mit Schwerpunkt Maschinenbau verdienen noch etwas mehr - aber die sind meist Vertriebsleute, die in den letzten Export-Boom-Jahren über Provisionen gut verdient haben ...)