Ingenieur-Informatik (M.Sc.)

Beitragsseiten

... ein weiterqualifizierender Informatikstudiengang an der Schnittstelle zu klassischen Ingenieursdisziplinen.


Nach sehr erfolgreich abgeschlossenem Informatik Studium wollen sie Führungsaufgaben oder anspruchsvolle Entwicklungsaufgaben übernehmen, und zwar:
  • auf dem Gebiet eingebetteter, vernetzter heterogener Systeme
  • an der Schnittstelle zu klassischen Ingenieursdisziplinen (Stichwort: Erhöhung des Softwareanteils am technischen Produkt)
  • im Bereich Sensorik, Verarbeitung komplexer Sensorsignale und Aktorik
Oder wollen Sie wissenschaftlich tätig werden, bis hin zur Promotion?
Sie haben Interesse am Studiengang? Erfüllen Sie die Voraussetzungen und wollen sich bewerben ?

Studienaufbau


Studienphase

1., 2. und 50% des 3. Semesters
  • Pflichtveranstaltung Differentialgleichungen und Transformationen (6 CrP)
  • 3 Module aus Wahlpflichtpool "Allgemeine Informatik" (18 CrP)
  • 3 Module aus Wahlpflichtpool "Praktische Ingenieur-Informatik" (18 CrP)
  • 3 Module aus Wahlpflichtpool "Theoretische Ingenieur-Informatik" (18 CrP)
  • 2 Module aus Wahlpflichtpool Schlüsselqualifikationen (6 CrP)
  • 2 Module aus Wahlpflichtpool Wirtschaftswissenschaften (6 CrP)
  • Masterseminar in englischer Sprache (3 CrP)

Abschlussphase

50% des 3. und 4. Semester
  • Entwicklungsprojekt (inkl. Begleitseminar) (15 CrP)
  • Masterarbeit mit Kolloquium (30 CrP)


ASIIN Urkunde